Bücher

Neu bei Jaffa: Buch zur Plettenberger Kleinbahn

Wolf Dietrich Groote: Plettenberger Kleinbahn

Plettenberger Kleinbahn. Auf Schiene und Straße. 272 Seiten, gebunden mit Hardcover, Format 22,3 x 29,7 cm, mit 626 Farb- und historische Schwarzweißfotos
    Die Plettenberger Kleinbahn im malerischen Sauerland gehörte bis in die Wirtschaftswunderzeit zu den markantesten Schmalspurbahnen Deutschlands.
    Zwar war ihr Streckennetz nur rund 13 Kilometer lang, dennoch erbrachte sie beachtliche Transportleistungen – und das überwiegend mitten im Stadtbild Plettenbergs auf einem straßenbahnähnlichen Gleiskörper. Dazu setzte sie in den letzten Betriebsjahren bis zur Stilllegung im Jahre 1962 ausschließlich Kastendampfloks ein, die man zu diesem Zeitpunkt bei den meisten anderen Schmalspurbahnen in Deutschland bereits nicht mehr antraf. Die Kleinbahn bediente tagein, tagaus zahlreiche Industriebetriebe mit aufgeschemelten Normalspurwagen. Die prosperierende Plettenberger Industrie war es auch, die im Jahre 1896 die Initiative für den Bau der Kleinbahn ergriff, um den Fabriken den unmittelbaren Anschluss an das große Streckennetz der Staatsbahnen zu ermöglichen und ihre Wettbewerbslage wesentlich zu verbessern.

    Die Geschichte dieses interessanten lokalen Verkehrsunternehmens wird in dem Buch umfassend dargestellt.

 

49,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bücher von OOK

Aktionsangebot: Ein Buch bestellen, dazu beliebige Lasercut-Shopangebote im Wert von mindestens 10 € und ich erstatte die Versandkosten innerhalb Deutschlands zurück. Dafür im Bestellvorgang im Feld »Gutschein-Code« als Versandkostenkiller eingeben: OOK-Kombi

OOK: Rangieren – aber richtig

Rangieren beim Vorbild und im Modell, 144 Seiten, Format 24,5 x 29,0 cm, Hardcover-Einband, mit rund 240 Fotos sowie über 150 Zeichnungen und Skizzen

Otto O. Kurbjuweit, kurz OOK, der sich schon in seinem „blauen Buch“ (Anlagenplanung für vorbildgerechten Betrieb) und in diversen MIBA-Artikeln ein Namen als Modellbahn-Betriebsspezialist gemacht hat, setzt den Fokus diesmal auf das Rangieren und widmet sich der Frage: Wie entsteht denn der so oft zitierte Rangierspaß?

    Spaß macht Rangieren dann, meint OOK, wenn es den Regeln und Logiken des Vorbildes folgt. Viele Rangiermöglichkeiten auf einer Anlage nützen nichts, wenn es nicht Prinzipien gibt, die dem Rangierleiter, also Modellbahner, vorgeben, was zu tun ist. Der hat dann immer noch herauszufinden bzw. zu entscheiden, wie es am besten zu tun ist. Wie bei einem Strategiespiel, denn nichts anderes ist Rangieren auf der Modellbahn.

    Um aber zu erfahren, welche Prinzipien, Methoden und Tricks es gibt und wie man sie anwendet, ist der Blick auf die Gepflogenheiten des Vorbildes unerlässlich, weshalb auch die Hälfte der Kapitel über Rangieren beim Vorbild handelt. Denn an keine Vorgaben und Aufträge gebunden sein, tun und lassen können, was man will, womöglich Güterwagen „ins Blaue“ hin- und herzuschieben - das wäre so wie Fußball ohne Regeln oder Autofahren ohne Verkehrszeichen: chaotisch, langweilig, uninteressant.

29,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Otto O. Kurbjuweit: Die Braunlage-Andreasberger Eisenbahn

Die Braunlage-Andreasberger Eisenbahn (BAE) von OOK stellt eine fiktive Meterspurbahn im Harz im Maßstab 1:45 dar. Sie hat in Braunlage Verbindung zum realen Harzer Meterspurnetz und "spielt" im März und April 1936. Die Hauptstrecke auf der Anlage führt von Braunlage nach Sieber, hat eine Länge von 57 Metern und weist Steigungen bis zu 33 Promille auf. In diesem Buch geht es um Konzeption und Planung, Bau und Technik, um Betriebsstellen und Güterverkehr, um spezielle Bauten und noch speziellere Tannen — und um einen »Wohlfühlclub«, ohne den Bau und Betrieb dieser Anlage undenkbar wären.

Dass diese Anlage nicht in einer der Standardspuren erbaut ist, sondern in der eher randständigen Baugröße 0m, spielt für die Aussage des Buches eine untergeordnete Rolle. Hier kann auch jeder "Einser" oder "Halbnuller", jeder TT- oder N-Bahner ohne Ende profitieren.

288 Seiten, Großformat 24,5 x 29,5 cm, Hardcover-Einband, über 700 Bilder, Zeichnungen und Skizzen sowie zahlreiche Faksimile-Abbildungen, Vorwort von Ivo Cordes, ISBN: 978-3-8375-1780-4

29,95 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
OOK: Harzer Schmalspur-Spezialitäten Band I

Lange Zeit war Band 1 der „Harzer Schmalspur-Spezialitäten“ vergriffen und eine gesuchte antiquarische Rarität. Die nun vorliegende Neuausgabe erscheint im auf 22,5 x 30,0 cm vergrößerten Format, hat 32 Seiten mehr Umfang, enthält viele neue Abbildungen und einen überarbeiteten Text. Besonderes Augenmerk wurde auf eine sorgfältige Bildbearbeitung der seltenen zeitgenössischen Fotodokumente gelegt.

 

Harzquer- und Brockenbahn, Selketalbahn und die legendäre, längst verschwundene Südharzeisenbahn stehen im Mittelpunkt der „Harzer Schmalspur-Spezialitäten“. Es geht aber auch um Verkehrs-, Industrie- und Heimatgeschichte im Harz – genauer gesagt: Um spezielle Aspekte, einzelne Objekte und spannende Einzelheiten, die – ohne Anspruch auf Vollständigkeit und wissenschaftliche Systematik – wie unter einem Brennglas betrachtet werden. Thematisiert werden Fahrzeuge und Hochbauten der Schmalspurbahnen im Harz, Bahnhöfe und Gleisanschließer, das Signalwesen und Details der technischen Ausstattung – und vor allen Dingen der Betrieb.

Das sind nur einige der Themen:

 

  • Historische Stellwerkstechnik bei der Harzquerbahn
  • Der „legendäre“ T 02 der Südharzbahn
  • Die Saugstellen für Pulsometer bei NWE und SHE
  • Der alte Knacker vom Wurmberg
  • Die schwersten Mallets der NWE
  • Der Güterschuppen des Bahnhofs Elend
  • Und vieles mehr

 

Illustriert ist das Werk mit vielen historischen Fotoraritäten in Farbe und Schwarzweiß, mit exakten Karten und Gleisplänen, mit farbigen Fahrzeug- und Hochbauzeichnungen sowie Faksimile-Abbildungen.

15,00 €
In den Warenkorb
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Leider vergriffen

OOK: Harzer-Schmalspur-Spezialitäten Band II

OOK bleibt dem erfolgreichen Konzept des ersten Bandes treu und widmet sich auch diesmal speziellen Themen und Aspekten der teilweise längst verschwundenen Schmalspurbahnen im Harz. Nebenbei schreibt er so manches neue Kapitel Heimat- und Zeitgeschichte.

In erschöpfenden Kapiteln, die fast schon den Charakter einer Monografie haben, geht es etwa um den Güterverkehr auf der Selketalbahn und um die Lauterberger Barytindustrie mit ihren Grubenbahnen. Betriebliche Aspekte wie der einstmalige Kurswagenübergang von der Südharz-Eisenbahn auf die Nordhausen-Wernigeröder Eisenbahn in Sorge werden ebenso betrachtet wie längst vergessene Güterverkehre zu Steinbrüchen und Industrieanschlüssen. Nebenbei erfährt der Leser auch noch, was es mit den „Dicken Wismarern“, die auch „Sargdeckelwagen“ hießen, auf sich hatte.

Und weil Otto O. Kurbjuweit auch ein besonderes Faible für den Betrieb hat, ist das Werk überdies eine Ideenfundgrube für Modellbahner. Neben einem fundierten Text, Faksimileabbildungen und allerlei Zeichnungen von Fahrzeugen und Gebäuden stellen zahlreiche Skizzen, Gleispläne und Karten bestimmte Betriebsabläufe des Vorbildes so dar, dass der Modellbahner in die Lage versetzt wird (und auch Lust dazu bekommt), sie so oder so ähnlich nachzustellen.

132 Seiten, Format 22,5 x 30,0 cm, Klebebindung, mit über 50 Karten, Gleisplänen und Zeichnungen, mehr als 20 Faksimile-Abbildungen, und ca. 200 Farb- und Schwarzweiß-Bildern. ISBN: 978-3-89610-635-3

15,00 €
In den Warenkorb
  • nicht mehr oder noch nicht verfügbar; ggf. E-Mail-Anfrage

Vergriffen, beim Verlag als E-Book erhätlich

OOK: Anlagen-Planung für vorbildgerechten Modellbahn-Betrieb

Am Anfang jedes Bauprojekts stehen nichts als Fragen. Warum wollen wir eine Anlage bauen? Was macht eine gute Anlage aus? Und was machen wir dann damit? Aus seinem jahrzehntelangen Erfahrungsschatz beantwortet OOK nicht nur diese und viele weitere Fragen zu den Grundlagen der Planung und zur Anlagenkonzeption, sondern bietet auch zahlreiche konkrete Modellbahn-Entwürfe und Praxisbeispiele – natürlich immer unter der Prämisse, dass auf der entstehenden Anlage Betrieb stattfindet, der dem des Vorbildes nahe kommt. Wer erfahren will, wie man aus einem banalen Gleisoval eine Betriebsanlage entwickelt und warum „Prototype freelancing“ das Modellbahnhobby zur Kunst erhebt, kommt an der MIBA-Planungshilfe nicht vorbei.

OOK weiß, wie der Hase, respektive der Bahnbetrieb läuft: Jede Zugbewegung hat ihr Ziel und ihre Aufgaben, kein Zug kreist einfach nur so in der Gegend herum. Dies sollte man schon bei der Planung seiner Modellbahnanlage berücksichtigen.

Denn auch hier kommt es nicht auf besonders viele Fahrmöglichkeiten an, sondern auf sinnvollen Betrieb, der sich an realitätsnahen Aufgaben des Güter- und Reisezugverkehrs orientiert. Und so präsentiert OOK Modellbahnentwürfe von besonderer Raffinesse. Dabei kommen insbesondere die Herleitungen – vom ersten einfachen Entwurf bis zur ausgefuchsten Anlage – lehrreich zur Sprache.

132 Seiten im DIN-A4-Format, Klebebindung, über 230 Gleispläne, Zeichnungen, Skizzen und Fotos. ISBN: 978-3-89610-287-4

15,00 €
In den Warenkorb
  • nicht mehr oder noch nicht verfügbar; ggf. E-Mail-Anfrage

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Auslaufware oder Einführungspreis